Strafrecht – Sprechstunde

Beratung im Strafrecht – jeden Freitag

Jeden Freitag in der Zeit von 14 bis 16 Uhr können Sie sich vor Ort – nach vorheriger Anmeldung – zu Ihren Fragen beraten lassen.

Hier erhalten Sie Antworten, u.a. zu den Themen:

  • Straftaten gegen die öffentl. Ordnung (Hausfriedensbruch etc.)
  • Aussagedelikte (Meineid, falsche uneidliche Versicherung)
  • Mißbrauch von Organen der Rechtspflege (falsche Verdächtigung etc.)
  • Ehrverletzungsdelikte (Beleidigung, Verleumdung etc.)
  • Straftaten gegen die körperliche Integrität (Körperverletzung)
  • Straftaten gegen die persönliche Freiheit (Stalking, Nötigung, Erpressung, Bedrohung)
  • Eigentumsdelikte (Diebstahl, Raub, Sachbeschädigung)
  • Wirtschaftsdelikte (Betrug, Unterschlagung, Untreue, Hehlerei etc.)
  • Urkundsdelikte (Urkundenfälschung, mittelbare Falschbeurkundung)
  • Insolvenzstraftaten

Die KHB vertritt sowohl Geschädigte als auch Beschuldigte von strafrechtlich sanktionierten Vergehen und Verbrechen, beginnend mit der Thematik der Strafantragstellung bis hin zur Kommunikation mit der örtlichen Polizeidienststelle, dem LKA, dem BKA und der Staatsanwaltschaft.

Besteht der Anfangsverdacht der Verwirklichung von strafrechtlichen Tatbeständen, besteht unverzüglicher Handlungsbedarf, und das nicht nur aufgrund möglicher Fristen der strafrechtlichen Verfolgbarkeit von Straftaten.

Zögern Sie daher nicht, unbedingt einen Anwalt aufzusuchen, wenn Sie Opfer oder Beschuldigter einer Straftat sind oder möglicherweise noch werden könnten.